Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Münchberg  |  E-Mail: stadtverwaltung@muenchberg.de  |  Online: http://www.muenchberg.de

Band 1: Eisenbahn in Münchberg 1848-1998

Band 1: Eisenbahn in Münchberg 1848-1998

Zum Inhalt:

Münchberg erhielt mit der Ludwig-Süd-Nord-Bahn bereits 1848 Bahnanschluss.

 

Der Entwicklung der Bahn widmet sich der vorliegende Band 1 der Beiträge zur Münchberger Stadtgeschichte. Von Münchberg aus wurde die weltberühmte „Schiefe Ebene" von Neuenmarkt-Wirsberg bis Marktschorgast geplant und gebaut. Auf der Hauptbahn zwischen Franken und Sachsen verkehrten so bekannte Dampflokomotiven wie die bayerische S 3/6 und die Einheitsbauart 01.

 

Behandelt werden folgende Einzelthemen:

  • Ludwig-Süd-Nord-Bahn
  • Schiefe Ebene und das amerikanische System
  • Fichtelgebirgsbahn
  • Lokalbahnen von Münchberg aus
  • Hochbauten der Station Münchberg
  • Brücken im Pulschnitztal
  • Block Schödlas und die "Münchberger Schiefe Ebene"
  • Entwicklung der Gleisanlagen
  • Fahrpläne im Wandel der Zeit
  • mit Dampf- und Dieseltraktion über die Strecke

 

und vieles mehr.

 

140 Abbildungen, davon 15 farbig.

 

Die Autoren:

  • Dipl.Ing.Univ. Gernot Dietel, Regierungsbaumeister und Kreisbaumeister des Landkreises Hof, wohnte von 1951 bis 1964 im Bahnhof Münchberg. Neben der Architektur gehört sein Interesse der Eisenbahn und ihrer Geschichte. Viele Aufzeichnungen und Fotos von der Bahn um Münchberg füllen sein Archiv.
  • Dipl.lng.(FH) Roland Fraas vom Hochbauamt der Stadt Bayreuth ist der Mitgründer des Modelleisenbahnklubs MEC 01 Münchberg. Schon bei seiner Abschlußarbeit wählte er mit den Bauten der Schiefen Ebene bei Neuenmarkt-Wirsberg ein eisenbahngeschichtliches Thema. Als geschäftsführendes Mitglied der Eisenbahnbetriebsgesellschaft Münchberg ist er ein Kenner des Bahnbetriebs.

 

Preis:

15,-- Euro, ab 02.01.2014: 10,00 Euro

drucken nach oben